Natur
Costa Rica Tierwelt

Die Fauna in Costa ist ebenso wie die Pflanzenwelt sehr artenreich. Dennoch sollte man nicht erwarten, dass einem immer und überall während einer Costa Rica Reise wilde Tiere über den Weg laufen...
Die dichte Vegetation der tropischen Regenwälder bietet den meisten Tieren Schutz und Nahrung und ist daher auch Lebensgrundlage. Gut getarnt im fast undurchdringlichen Grün des komplexesten Ökosystems der Erde sind viele der Tiere kaum zu sehen. Doch mit etwas Geduld und gut trainierten Augen bekommt man mit Sicherheit zahlreiche Tiere zu Gesicht, vor allem die vielen bunten Vögel, aber auch Affen und andere Säugetiere sowie verschiedene Reptilien und Amphibien.

Hier eine kleine Auswahl von Familien und Arten in Costa Rica:

 

Säugetiere

Über 200 Säugetierarten kommen in Costa Rica vor, davon sind ein Großteil, nämlich fast 50% Fledermaus - Arten. Am häufigsten bekommen Sie während einer Costa Rica Reise Affen zu sehen.

 

Affen

Costa Rica beheimatet vier Affenarten, die wegen ihrer breiten Nasen mit weit auseinanderstehenden Nasenlöchern zur Überfamilie der Breitnasen gestellt werden. Alle vier Arten gehören zur Familie der Kapuzinerartigen. Sie leben als tagaktive Baumbewohner in Paaren oder Gruppen von 10 bis 40 Tieren.

Mantelbrüllaffe
Geoffroy-Klammeraffe
Weißschulterkapuziner
Rotrücken-Totenkopfaffe

 

Raubkatzen

Nach Costa Rica zu reisen und Raubkatzen in der freien Natur zu begegnen zählt zu den äußerst seltenen Ereignissen, da sie eher scheu sind und auch meist erst in der Nacht aktiv werden. Die sechs verschiedenen vorkommenden Arten leben sehr zurückgezogen in verschiedenen Gebieten des Landes. Zur Erhaltung dieser anmutigen Raubtiere gibt es verschiedene Projekte, zum Beispiel das Ozelot-Schutzprogramm in Punto Uva im Süden von Costa Rica.

Jaguar
Puma oder Berglöwe
Wieselkatze
Ozelotkatze
Baumozelot
Ozelot

 

Hundeartige

Kojote
Graufuchs

 

Kleinbären

In Costa Rica findet man 6 Vertreter dieser Raubtierfamilie, die insgesamt 16 Arten in Amerika beherbergt und zu der auch die Waschbären zählen. Zur Dämmerung begeben sich die Kleinbären auf Futtersuche und manchmal kann man abends einer Waschbärenfamilie auf ihrem Streifzug begegnen.

Nordamerikanischer Waschbär
Krabbenwaschbär
Nasenbär
Wickelbär
Makibär
Mittelamerikanisches Katzenfrett

 

Marderartige

Langschwanzwiesel
Tayra
Skunk
Neotropischer Fischotter

 

Nagetiere

Baumwollratte
Stacheltaschenmaus
Rothörnchen
Grauhörnchen
Zwerghörnchen.
Streifenhörnchen
Paka
Mittelamerikanisches Aguti
Brasilien-Waldkaninchen
Baumstachler

 

Fledermäuse

Fledermäuse haben in Costa Rica ein sehr breites Ernährungsspektrum: Die meisten Arten sind Insekten- oder Früchtefresser, einige sind Nektarsauger und eine einzige Art ernährt sich von Fischen. Außerdem gibt es noch drei Arten, die das Blut von Wirbeltieren zu ihrer Lieblingsmahlzeit erklärt haben, die berühmten "Vampire". In Costa Rica leben über 100 Arten von Fledermäusen, die meisten von ihnen sind recht klein, die größte Art erreicht allerdings gut einen Meter Flügelspannweite. Die nachtaktiven Tiere findet man untertags kopfüber hängend unter Häuserdächern oder zum Beispiel in Bananenstauden an der Blattunterseite. Manche Fledermäuse verlassen ihren sicheren Unterschlupf nicht erst in der Dämmerung sondern schon am späten Nachmittag.

 

Beutelratten

Beuteltiere gibt es nicht nur in Australien, sondern auch auf dem amerikanischen Kontinent. Die zum Großteil nachtaktiven Tiere sind mit ihrem unbehaarten Klammerschwanz geschickte Kletterer und bewohnen daher auch die Baumregionen in den costaricanischen Wäldern.

Wollbeutelratte
Vieraugenbeutelratte
Zentralamerikanisches Opossum

 

Faultiere

Zweifingerfaulfier
Dreifingerfaultier

 

Gürteltiere

Neunbindengürteltier

 

Ameisenfresser

Riesen-Ameisenbär
Zwerg-Ameisenbär
Nördlicher Tamandua

 


Huftiere

Großer Roter Spießhirsch
Weißwedelhirsch
Mittelamerikanischer Tapir
Halsbandpekari
Weißbartpekari

 

Meeressäuger

Buckelwal
Gewöhnlicher Delphin
Großer Tümmler
Karibischer Manati oder Seekuh

 

Vögel

 

Costa Rica ist trotz seiner geringen Größe ein wahres Vogelparadies. Mit all seinen vielfältigen Lebensräumen bietet es rund 850 Arten Heimat und Zufluchtsstätte. Viele Touristen sehen während einer Costa Rica Reise auch den wunderschönen Quetzal.

Habichtartige

Harpyie
Würgadler
Schwarzweiß-Haubenadler
Weißbussard
Schwarzhalsbussard
Krabbenbussard
Cayenne-Milan

Fischadler

Falken

Wanderfalke
Carancho
Lachhabicht

 

Neuweltgeier

Rabengeier
Truthahngeier
Königsgeier

 

Eulenvögel

Brillenkauz
Schleiereule

 

Singvögel

 

Mit weltweit um die 4.000 Arten in 35 Familien stellen die Singvögel die größte Unterordnung der Ordnung der Sperlingsvögel dar, die insgesamt rund 5.000 Arten aufweist.

Nicaragua-Bootsschwanz
Scharlachbürzel-Tangare
Blautangare
Scharlachtangare
Montezuma-StirnvogeI
Schlichtdrossel
Elsterhäher

 

Schreivögel

Schirmvogel
Hämmerling

 

Trogons

Quetzal
Halsbandtrogon
Veilchentrogon
Kupferschwanztrogon
Massena-Trogon

 

Kolibris

Diese nur auf den amerikanischen Kontinent beschränkte Vogelfamilie gehört zur Ordnung der Seglervögel und zählt rund 320 Arten. In Costa Rica sind 52 davon vertreten. Aufgrund ihrer geringen Größe - von 2 bis 20 Gramm - und ihres Flugkönnens übernehmen die Kolibris die Funktion der Bienen, sie bestäuben eine Vielzahl an Blüten. Im Gegenzug für ihre Leistung werden sie von den Blüten mit süßem, energiereichem Nektar belohnt, den sie aus den Blütenkelchen saugen, während sie im Schwirrflug mit bis zu 200 Flügelschlägen pro Sekunde in der Luft stehen. Wegen der schillernden Schmuckfedern, die besonders beim Männchen sehr farbenprächtig sind, wurden Kolibris im vorigen Jahrhundert erbarmungslos gejagt. Die Form des Schnabels der verschiedenen Arten ist der jeweiligen Blüte angepaßt und kann sehr lang sein

 

Spechte

Rotschopfspecht
Eichelspecht

 

Tukane

Regenbogentukan
Braunrückentukan
Lauch-Arassari

 

Papageien

Diese Familie der Vögel stellt weltweit 317 Arten, die vor allem in Gebieten der wärmeren Klimazonen vorkommen.

Gelbwangenamazone
Hellroter Ara
Keilschwanzsittich

 

Kuckucksvögel

Cayenne-Fuchskuckuck

 

Rackenvögel

Grüner Eisvogel
Türkisbrauensägeracke

 

Reiher

Silberreiher
Amerikanischer Graureiher
Kuhreiher
Grünreiher
Cayenne-Nachtreiher

 

Ibisse

Weißer Sichler
Brauner Sichler
Rosa Löffler

 

Kahnschnäbel

Kahnschnabel

 

Störche

Amerikanischer-Nimmersatt
Jabiru

 

Ruderfüßler

Amenkanischer Schlangenhalsvogel
Brauner Pelikan
Biguascharbe
Prachtfregattvogel
Brauntölpel

 

Wat- und Möwenvögel

Amerikanischer Austernfischer
Gelbstirnjassana
Königseeschwalbe

 

Hühnervögel

Tuberkelhokko
Rotbauch-Schakuhuhn
Der Schwarzbauchguan

 

Reptilien

 

Krokodile

Spitzkrokodil
Krokodilkaiman

 

Schlangen

In Costa Rica gibt es 135 Schlangenarten, davon sind nur 18 Arten giftig.

Abgottschlange
Buschmeister
Tropische Klapperschlange
Lanzenotter
Korallenschlangen

 

Meeresschildkröten

Lederschildkröte
Suppenschildkröte
Karettschildkkröte
Unechte Karettschildkröte
Olive Bastardschildkröte

 

Echsen

Grüner Leguan
Schwarzleguan
Helmbasilisk

 

Amphibien

Mit 160 Arten beherbergt Costa Rica gut 8% aller weltweit vorkommenden Amphibienarten.

 

Frösche

Frösche benötigen Feuchtigkeit in ihrer Umgebung, so leben sie in Costa Rica meistens gut geschützt in Bromelien oder Bäumen, wo man sie nur selten zu Gesicht bekommt. Viele sind auffällig bunt gefärbt, was in vielen Fällen als Warnung zu verstehen ist: Sie sind nämlich giftig.

Grüner Baumfrosch
Rotaugen-Laubfrosch
Zentralamerikanischer Glasfrosch
Südamerikanischer Ochsenfrosch
Pfeilgiftfrosch
Giftlaubfrosch

 

Kröten

Aga-Kröte
Goldkröte

 

Insekten und Spinnentiere

Um die 750.000 Insektenarten sind derzeit bekannt, geschätzt werden Artenzahlen von annähernd einer Million. Sie stellen derzeit ca. zwei Drittel aller bekannter Tierarten weltweit. Die Spinnen sind mit etwa 20.000 Arten vertreten.

 

Schmetterlinge

In Costa Rica sind rund 1.400 Schmetterlingsarten beheimatet, das entspricht etwa 10% aller weltweit vorkommenden Arten.

Morphofalter
Monarchfalter
Zebrafalter

 

Hautflügler

Diese äußerst artenreiche Ordnung innerhalb der Familie der Insekten umfaßt ca. 280.000 Arten, darunter Ameisen mit fast 100.00 Arten, Bienen, Wespen, Hummeln,?

Blattschneiderameise

 

Netzflügler

Baumtermiten

 

Käfer

Herkuleskäfer

 

Spinnen

Vogelspinne

Unser Reisebüro Amadeus freut sich sehr über die höchstmögliche Auszeichnung mit 5 Blättern der Nachhaltigkeits-Zertifizierung CST vom Staat Costa Rica. Durch zahlreiche Projekte versuchen wir ständig im sozialen und ökologischen Bereich zu unterstützen und zu fördern und das kleine Paradies zu erhalten. Stöbern und entdecken Sie hier auf unserer Website alles über das einzigartige Land Costa Rica, unsere Reisen und die Projekte von Amadeus. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.