Rundreisen
Costa Rica - Foto Vida
Übersicht
Reiseverlauf
Unterkünfte
Preis und Leistungen

Rundreise Foto Vida

15 Tage / 14 Nächte

ab 1730.- US$ p. P.

Wissenswertes Reisevorbereitungen

  • Fotowalk in San José
  • Kolibris und Quetzal
  • Die schönsten Frösche vor der Linse
  • Bootsfahrt zur Grenze
  • Tropischer Regenwald und Vulkane
  • Traumhafte Sandstrände am Pazifik

 

Rundreise Foto Vida

Das Erwachen der Tropischen Berglandschaft bei Sonnenaufgang auf über 3000m über dem Meeresspiegel, einen Kolibri im Flug oder den Rotaugenlaubfrosch vor die Linse zu bekommen sind nur einige der vielen Höhepunkte unserer "Foto-Vida" Rundreise. Unser Ziel ist aber nicht nur, diese einzigartigen Naturschoenheiten zu bestaunen sonder wir werden uns auch die Zeit nehmen diese faszinierenden Motive mir unseren Kameras einzufangen ohne dabei aus Zeitmangel die Bildgestaltung, den Hintergrund oder die Lichtverhältnisse ausser Acht zu lassen.
Unser Reise führt uns von der Hauptstadt San Jose über die Eichenwälder des "Cerro de la Muerte" ins Atlantische Flachland bis zur Grenze zu Nicaragua . Zu den Vulkanen Arenal und Tenorio bis zu den Traumstränden am Pazifik.

1. Tag: Bei der Ankunft in San José am Flughafen erwartet uns unsere deutschsprachige Reiseleitung von Amadeus zur Begrüßung. Nach einem kurzen Transfer zum Hotel beziehen wir die Zimmer und lernen die anderen Teilnehmer der Reisegruppe bei einem Begrüßungscocktail kennen.  

 

Übernachtung:  Holiday Inn San José Aurola

 

2. Tag: Nach dem Frühstück erkunden wir  gemeinsam  die interessantesten Ecken der Hauptstadt San José.  Motive wie das quirlige Leben auf einem Markt, farbenfrohe Früchte oder sehenswerte Gebäude aus der Zeit der Kaffeebarone warten auf uns. Anschließend geht es über einer der berühmtesten Strassen der Welt, der Interamerikaner oder Panamerikaner hinauf in die Bergwelt der Kordilleren von Talamanca.

 

Übernachtung: Savegre Hotel, Natural Reserve & Spa. Mahlzeiten: F/A

 

3. Tag: Noch vor dem Sonnenaufgang werden wir mit unserem Tourfahrzeug an den höchsten Punkt unserer Rundreise gebracht. Das Erwachen dieser einzigartigen Landschaft um den Cerro de la Muerte, 3400m über dem Meeresspiegel, zu erleben und bildlich festzuhalten wird nicht nur wegen der relativ kühlen Temparaturen, die uns erwarten, unvergesslich.  Anschließend  genießen wir ein ausgiebiges Frühstück und begeben uns auf die Suche nach dem Göttervogel, dem Quetzal . Aber auch die Kolibriwelt in dieser Region wird uns begeistern.

 

Übernachtung: Savegre Hotel, Natural Reserve & Spa. Mahlzeiten: F/A

 

4. Tag: Heute Morgen nehmen wir uns noch einmal Zeit die Pflanzen- und Tierwelt der Berge Costa Ricas zu genießen bevor wir unser nächstes Ziel ansteuern. Zurück über das Zentraltal, in Sichtweite der Vulkane Poas, Barva, Irazu und Turrialba führt uns der Weg ins Antlantische Flachland nach Sarapiqui. Der Wechsel  der verschiedenen  Lebensräume, Vegetationszonen und Klimazonen auf relativ kurzer Distanz ist bemerkenswert.


Übernachtung: La Quinta de Sarapiqui. Mahlzeiten: F/A

 

 5. Tag: Der heutige Tag ist  unter anderem der Froschwelt gewidmet.  Wenige Minuten von unserem  Hotel  entfernt  sind wir  zu Gast bei der Familie Don José Solis , die auf ihrem Grund und Boden wahrlich einen  "Frogs Heaven" geschaffen haben. Wir haben die Gelegenheit Froscharten wie z.B. Pfeilgiftfrösche oder Rotaugenblattfrösche direkt vor die Linse zu bekommen. Das Makroobjektiv an diesem Tag  mitzunehmen ist sicherlich  kein Fehler!

Auch der Nachmittag steht im Zeichen der Makrofotografie. Wir sind zu Gast bei Don Leo, der sich seit geraumer Zeit mit den Blattschneiderameisen beschäftigt. Faszinierend ist der komplexe Aufbau so eines Staates und vielleicht bekommen wir eine Audienz mit der Königin.

 

Übernachtung: La Quinta de Sarapiqui. Mahlzeiten: F/A

 

6. Tag: Auch heute nutzen wir das schöne Morgenlicht  aus und haben Gelegenheit den üppigen Hotelgarten mit seiner reichhaltigen Tier- und Pflanzenwelt zu erkunden bevor wir unser nächstes Ziel ansteuern. Vorbei an Ananas- und Maniokfeldern führt uns der Weg Richtung Norden nach Boca Tapada in das Maquenque Schutzgebiet. Nicht nur hellrote Aras oder Soldatenaras erwarten uns in dieser Region. Auch einen der farbenprächtigsten Tukane bekommen wir eventuelll vor die Linse.

 

Übernachtung: Maquenque Eco Lodge. Mahlzeiten: F/A

 

7. Tag: Wenn der Tieflandregenwald am Morgen erwacht, die Sonnenstrahlen sich durch den häufigen Morgennebel  ihren Weg bahnen entstehen oft die stimmungsvollsten Fotos. Nach dem Frühstück geht es mit einem Motorboot den Rio San Carlos flussabwärts bis zur Mündung in den Rio San Juan, der Grenze zu Nicaragua. Auch auf dieser Fahrt können wir eine reichhaltige Tierwelt beobachten. Spitzkrokodile, Leguane, Schlangenhalsvögel und vieles mehr können uns begegnen.

 

Übernachtung: Maquenque Eco Lodge. Mahlzeiten: F/A

 

8. Tag: Nach einem weiterem Fototermin mit der dortigen Vogelwelt und einem herzhaften Frühstück führt uns unser Weg zu unserem nächsten Ziel.  Der imposante Vulkan Arenalerwartet uns. Schon zu Mittag erreichen wir die kleine Stadt La Fortuna, um dann anschließend den Nationalpark Arenal zu erkunden. Atemberaubende Ausblicke auf  den Arenalsee und den gleichnamigen Vulkan erwarten uns. Vorsichtshalber sollten wir den freien Speicherplatz auf unseren Speicherkarten überprüfen. Wir werden noch jede Menge davon benötigen und in La Fortuna gibt es eventuell  die Moeglichkeit  SD-Karten zu erwerben.

 

Übernachtung:  Hotel Los Lagos. Mahlzeiten: F

 

9. Tag: Nach einer kurzen Fahrt nützen wir den heutigen Vormittag, um den tropischen Regenwald aus all seinen Schichten kennen zu lernen.  Ein gut ausgebauter Rundweg mit mehreren  Hängebrücken  führt uns durch  diesen  einzigartigen Lebensraum wo wir uns Zeit nehmen auch in kleinere Details dieses Waldes  einzutauchen. 

Der heutige Nachmittag steht uns für optionale  Aktivitäten zu Verfügung.  Ihr Reiseleiter beratet sie gerne.

 

Übernachtung:  Hotel Los Lagos. Mahlzeiten: F

 

10. Tag: Auch der heutige Tag steht voll und ganz im Zeichen des Vulkanismus.  Wir verabschieden uns vom Arenal und nach einer nicht all zu langen Fahrt dürfen wir den Vulkan Tenorio mit seinem Rio Celeste begrüßen. Celeste bedeutet übersetzt hellblau und  der Fluss mit einem Wasserfall dieser Farbe erwartet uns in dem gleichnamigen Nationalpark. 

Weniger als eine Stunde fehlt uns dann noch bis zu unserer nächsten Unterkunft.

 

Übernachtung: Tenorio Lodge: Mahlzeiten: F

 

11. Tag: Geweckt  durch Vogelgesang oder vielleicht durch das Brüllen der Mantel-Brüllaffen erwartet uns ein köstliches Frühstück, doch sollten wir auch die Bäume rund um unser Restaurant nicht unbeobachtet lassen. Nicht  nur einmal wurden dort schon Faultiere gesichtet.  Anschließend machen wir uns auf den Weg zur Küste.  Wir lassen die Wetter- und Wasserscheide hinter uns und begeben uns auf die pazifische Seite Costa Ricas.  Auf der Halbinsel Nicoya angekommen machen wir einen kurzen Halt bei einem der weniger älteren Gebäude des Landes. Wir sehen uns die koloniale Kirche  in der Stadt Nicoya an, bevor wir eine Stunde später in Samara ankommen.

 

Übernachtung: Hotel Belvedere: Mahlzeiten: F

 

12. Tag: Fotoausrüstung, Badesachen und Sonnenschutz eingepackt machen wir uns auf den Weg  den ein oder anderen Strand noerdlich von Samara zu erkunden. Nicht nur Playa Pelada ist  einen Besuch wert. Wenn es die Möglichkeit  gibt, Meeresschildkröten bei der Eiablage oder vielleicht auch beim Schlüpfen zu beobachten, können wir auch diese Gelegenheit beim Naturschutzgebiet  Playa Ostional nützen.

 

Übernachtung: Hotel Belvedere: Mahlzeiten: F

 

13. Tag:  Der heutige Tag steht uns für optionale Aktivitäten in oder um Samara zu Verfügung. Wir können aber auch die Seele baumeln lassen, den langgezogenen Strand von Samara genießen und mit unseren geschossenen Fotos einen kleinen Rückblick auf die vergangenen zwei Wochen werfen.

 

Übernachtung: Hotel Belvedere: Mahlzeiten: F

 

14. Tag: Nach einem gemütlichen Frühstück und  einem erholsamen Vormittag fahren wir  zurück ins Herz des Landes nach San José, wo wir am späteren Nachmittag ankommen.

 

Übernachtung:  Holiday Inn San José Aurola

 

15. Tag: Abhängig von unserer  Flugzeit werden wir von einem unserer Fahrer  abgeholt und zum internationalem Flughafen Juan Santamaría gefahren.

 

Name Tage Stars ICT Parking Swimmingpool Spa Restaurant AC TV WIFI
Aurola Holiday Inn 1,14
Savegre Lodge 2,3
Quinta Sarapiqui 4,5
Maquenque Eco Lodge 6,7
Los Lagos 8,9
Tenorio Lodge 10
Belvedere 11,12,13
15 Tage / 14 Nächte EZ DZ
2-3 Personen 4630 3920
4-5 Personen 3270 2560
6-7 Personen 2815 2105
8-9 Personen 2705 1995
10-11 Personen 2545 1835
12 Personen 2440 1730
Einzelzimmer Zuschlag 710
Alle Preise in USD



enthaltene Leistungen:          

  • Transfers vom/zum Flughafen,
  • alle Nächtigungen laut Reiseverlauf
  • 14x Frühstück,  6x Abendessen
  • Alle Eintrittspreise für die im Reiseverlauf aufgelisteten Aktivitäten, Touren und Nationalparks
  • deutschsprachige qualifizierte Reiseleitung,
  • Transport in bequemen, neuwertigen und  vollklimatisierten Fahrzeugen.
  • EU  Sicherheitsmanagement-Richtlinien für Fahrzeiten und Fahrer berücksichtigt!
  • 24 Stunden deutschsprachige Hotline für Notfälle (20 Jahre Erfahrung in Costa Rica)

 

Selbstfahrer

  • auf Anfrage


nicht enthaltene Leistungen: 

  • Trinkgelder                   freiwillig
  • eventuelll faellige Ausreisesteuer          29.-USD           (haengt von der Fluglinie ab) 

 

 

Unser Reisebüro Amadeus freut sich sehr über die höchstmögliche Auszeichnung mit 5 Blättern der Nachhaltigkeits-Zertifizierung CST vom Staat Costa Rica. Durch zahlreiche Projekte versuchen wir ständig im sozialen und ökologischen Bereich zu unterstützen und zu fördern und das kleine Paradies zu erhalten. Stöbern und entdecken Sie hier auf unserer Website alles über das einzigartige Land Costa Rica, unsere Reisen und die Projekte von Amadeus. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.